Spendenaktion: „Der Heckel soll bleiben“

Lassen Sie uns Heckel‘s „Im Taubertal“ zurück nach Rothenburg holen!

 

Erich Heckel gilt als einer der herausragendsten Exponenten des deutschen Expressionismus.

Er gehört zu den bedeutendsten Künstlern und Gründungsmitgliedern der Gemeinschaft „Die Brücke“ (1905-1913).
Das Motiv des Aquarells ist der Blick von Rothenburg ob der Tauber ins Taubertal auf die Kobolzeller Kirche und die Doppelbrücke (vergleichbar dem Blick aus dem Museum).

Es entstand im Frühjahr 1927 während eines längeren Aufenthalts des Ehepaars Heckel in Franken und befand sich durchweg im Nachlass des Künstlers.

Es ist das einzige Werk Heckels, das Rothenburg zeigt.

 

 

 

Wer helfen möchte, das Kunstwerk dauerhaft an seinen Entstehungsort Rothenburg ob der Tauber zurück zu holen, kann auf folgendes Konto Spenden überweisen:

Kontoinhaber: Mittelalterliches Kriminalmuseum

IBAN: DE45 7655 0000 0007 0689 43
BIC: BYLADEM1ANS
Spendenkonto Sparkasse Ansbach
Verwendungszweck:“Heckel“

Jeder Euro kommt dem Ankauf dieses Kunstwerks zu Gute!

(Die Aktion läuft noch bis zum Ende der Sonderausstellung: 8. Januar 2023)

KM Logo

Täglich von 13.00 - 16.00 Uhr Letzter Einlass: 15.15 Uhr

Burggasse 3-5
91541 Rothenburg ob der Tauber