Statt Hängen, Köpfen oder Rädern setzt die Justiz heute auf humanen Strafvollzug und Resozialisierung. Wie eine Gesellschaft mit ihren Straftätern umgeht, sagt viel über sie selbst aus. Wie hat sich das Strafen verändert? 

Wie unterschiedlich damals und heute Recht gesprochen wurde und wie drastisch sich der Strafkatalog im Laufe der Jahrhunderte änderte, zeigt „ZDF-History“ anhand von spannenden Kriminalfällen. Mit dabei das Mittelalterliche Kriminalmuseum. 
Geschäftsleiter Dr. Markus Hirte und Prof. Dr. Wolfgang Schild stehen dem Fernsehteam als Experten zur Seite. 

Die spannende Dokumentation ist in der Mediathek zu sehen.

Schaut doch mal rein: „Strafe muss sein – Wofür wir wie büßen müssen“