sliderbild
1945 – Zusammenbruch und Befreiung
Apr 2012 - Mai 2012

1945 – Zusammenbruch und Befreiung

67 Jahre sind seit den Verheerungen des Zweiten Weltkriegs und dem Ende des Dritten Reichs vergangen und allmählich stirbt die Generation aus, für die die Kriegsereignisse und die letzten Tage des Krieges Teile ihrer eigenen Biographie waren. Umso wichtiger ist es, uns alle Quellen zu erschließen, die uns Auskunft über die damaligen Ereignisse geben können. Mehrere schriftliche Zeugnisse lagen bereits vor.
Date
  • Apr 2012 - Mai 2012

Location
  • Kriminalmuseum

Der Stiftung Mittelalterliches Kriminalmuseum in Rothenburg ist es gelungen, erstmals rund 30 Fotos amerikanischer Kriegsberichterstatter zu erhalten, welche die damaligen Ereignisse zwischen dem 07. April (Einnahme von Bad Mergentheim), und dem 19. April 1945 (Einnahme von Ansbach) dokumentieren. Ganz im Mittelpunkt stehen jedoch die Bilddokumente der Ereignisse vom 17. April 1945 (Einnahme Rothenburgs).

Sie werden ergänzt durch weitere Fotos amerikanischerer Kriegsberichterstatter vom 19. April 1945. Die Fotos wurden von Privatsammlern aus Deutschland und Amerika sowie aus dem National Archiv in Washington (DC) zur Verfügung gestellt. Die von den Berichterstattern überlieferten begleitenden Texte ergänzen das einmalige Bildmaterial und geben einen interessanten Einblick in die Sichtweise der amerikanischen Soldaten in schwerer Zeit…

Mit dieser Ausstellung schließt das Kriminalmuseum seine Reihe um die Vorgänge des Jahres 1945 ab.

KM Logo

Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. (Letzter Einlass: 17.15 Uhr)

Burggasse 3-5
91541 Rothenburg ob der Tauber

Erwachsener: € 8,00
Rentner: € 7,00
Student: € 5,00
Schüler, Kind (ab 6 Jahre): € 4,00
Kind unter 6 Jahren: frei
Familienkarte (2 Erwachsene mit allen zur Familie gehörenden Kindern von 6 bis 17 Jahren): € 19,50
Gruppen ab 20 Personen (Preis pro Person): € 7,00
Hunde: frei (Leinenpflicht)